Aktuelle Nachrichten

15.10.2020

Lese-Tipp: Mit Kneipp die innere Balance finden

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „BIO“ erklärt Prof. Dr. Andreas Michalsen, warum die Lehre von Sebastian Kneipp auch 123 Jahre nach seinem Tod von ihrer Gültigkeit nichts verloren hat.
Immanuel Krankenhaus Berlin | Naturheilkunde |  Kneipp-Methoden | Balance | Kalt-Warm-Reiz | Chronische Erkrankungen | Bluthochdruck | Andreas Michalsen | Bio-Magazin

Viele denken bei Kneipp an kalte Wassergüsse. Doch die Lehre von Kneipp bietet durchaus mehr. Grundsätzlich gehe es darum, unseren Körper durch Reize zu ertüchtigen und gesund zu machen, weiß Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin. Dies könne durch kaltes Wasser ebenso wie durch nicht so stark beheizte Räume erreicht werden. Welche Wirkung die Reize auf den Körper und das Wohlbefinden haben und was die Vitalisierung damit zu tun hat, erklärt er im Interview.

Mit den Kneipp-Methoden könne unter anderem auch Bluthochdruck behandelt werden. Prof. Dr. Andreas Michalsen erklärt die Herangehensweise nach Kneipp bei dieser Erkrankung und stellt die fünf Elemente vor. Auch geht er darauf ein, welche Kneipp-Methoden bei Depressionen und Rückenschmerzen helfen können.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links